Immobilien in Deutschland Maklerverbande - Immobilien in Deutschland: Maklerverbände

Immobilien in Deutschland: Maklerverbände

Immobilienverbände wurden gegründet, um das Ansehen der Immobilien-Branche zu stärken. Auch in der Immobilienbranche sind schwarze Schafe zu finden, diese sind jedoch die Minderheit. Seriöse Immobilienmakler sind in verschiedenen Berufsverbänden organisiert. Obwohl Menschen, die den Beruf eines Immobilienmaklers ausüben, nicht zwingend Mitglied in einem Verband sein müssen. Es bedeutet jedoch nicht, dass Immobilienagenturen, die nicht in einem Verband organisiert sind, schlechter arbeiten und beraten oder gar weniger qualifiziert sind.

Aufgrund der Mitgliedschaft in einem Verband wissen Kunden, dass der Immobilienmakler fachlich versiert, vertrauenswürdig und seriös ist. Immobilien-Maklerverbände sind lediglich Interessenvertretungen gegenüber Verbänden und Verbrauchern.

Maklerverbände garantieren Seriosität

Immer mehr Käufer und Verkäufer von Immobilien holen sich fachkundige Hilfe durch eine kompetente Immobilienagentur. Die richtige zu finden ist dabei nicht immer einfach. Hilfestellung können hierbei Maklerverbände bieten. Maklerverbände sind für Makler und Leute, die Immobilien kaufen oder mieten wollen, gleichermaßen wichtig. Gehören Immobilienmakler einem Verband an, ist das meist auch ein Qualitätsmerkmal. Denn Maklerverbände legen strikte Aufnahmebedingungen fest.

Immobilien in Deutschland Maklerverbande 2 - Immobilien in Deutschland: Maklerverbände

Vorteile einer Mitgliedschaft im Immobilienverband

Immobilienagenturen, die in einem Maklerverband sind, sind der Qualität verpflichtet. Sie wissen jederzeit, was am Markt läuft, und können Kunden dahingehend beraten. Wer zu einem Verband gehören möchte, der muss eine umfassende Aufnahmeprüfung zum immobilienwirtschaftlichen Fachwissen bestanden haben. Außerdem müssen regelmäßig Schulungen und Seminare besucht werden, um stets auf dem aktuellen Wissensstand rund um Immobilien zu sein. Unverzichtbar für Mitglieder ist eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung. Interessenten, die nach einem Immobilienmakler suchen, finden bei denen, die einem Verband angehören, gut ausgebildete und abgesicherte Verbandsmitglieder. Dies ist ein großer Vorteil für Verkäufer/Vermieter und Käufer/Mieter sowie für Hausverwaltungen.

Immobilien in Deutschland Maklerverbande 1 - Immobilien in Deutschland: Maklerverbände

Die größten Maklerverbände Deutschlands

Der wichtigste und größte Immobilienmakler-Verband Deutschlands ist der Immobilienverband Deutschland (IVD). Die Organisation entstand 2004 und verfügt über etwa 6.000 Mitglieder. Das Ziel der IVD ist, das Ansehen der Immobilienmakler zu stärken. Für alle Mitglieder ist es ein Muss, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen zu besuchen und die Nachweise einzureichen. Geschieht das nicht, kündigt der Verband die Mitgliedschaft.

Den Ring Deutscher Makler (RDM) gibt es bereits seit 1924. Er hat sich 2004 mit dem Verband Deutscher Makler (VDM) zusammengeschlossen.

Der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) ist der größte Dachverband von Wohnungsunternehmen in Deutschland.

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. ist mit 1.400 Mitgliedern die größte Vereinigung an Immobilienverwaltern.

Im Bundesverband für die Immobilienwirtschaft (BVFI) kann jeder, der im Bereich Immobilien tätig ist, Mitglied werden. Der BVFI ermöglicht Mitgliedern Schulungen an der hauseigenen Akademie und stellt nützliche Tools und Vorlagen bereit.